Wir wünschen allen Freunden, Interessierten und Besuchern unserer Seite ein frohes und gesundes Neues Jahr 2019.


Warum Ziegen züchten?

Unsere Ziegenzucht entwickelte sich vom Hobby zur Leidenschaft und auch von Standard zu etwas Besonderem. Die Rassen, die wir züchten unterliegen speziellen Anforderungen an Haltung aber auch an Vorsicht bezüglich der Krankheitsvermeidung. Warum das so ist, möchten wir Ihnen im nächsten Absatz mitteilen.

 

Die Pfauenziege ursprünglich aus der Schweiz, ist eine Erhaltungsrasse. Das bedeutet aber nicht nur, dass diese Ziegenrasse selten anzutreffen ist, sondern auch das unsere Zucht jährlich auf verschiedenste Krankheitsbilder untersucht wird, um jegliches Risiko zu unterbinden.  Diesen Aufwand tragen wir aber gerne, um unsere Ziegen zu schützen und die Zucht so sauber wie möglich zu halten.

Auch die Weiße Deutsche Edelziege ist eine besondere Ziegenart. Sie wird auf der Roten Liste der gefährdeten Haustierrassen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gelistet. Das bedeutet, dass ihr Bestand so sehr bedroht ist, dass diese Ziegenrasse wohl nur noch durch Züchter wie uns erhalten bleibt.

 

Aber nicht nur die Arterhaltung spielt für uns eine wichtige Rolle, auch den Naturschutz haben wir uns schon immer auf die Fahne geschrieben. Ziegen im allgemeinen eignen sich wunderbar zur Landschaftspflege, da sie aufkommenden Bewuchs (also Neutriebe von Sträuchern und Hecken wie "Schwarzdorn") verbeißen (abfressen) und so eine Überwucherung vermeiden. Im Gegensatz zu anderen Tierarten, verbeißen Ziegen auch dichtes Strauch - und Buschwerk und werden häufig auf sogenannten Naturschutzflächen eingesetzt.


Die Zucht

Derzeit züchten wir mit fünf Pfauenziegen, drei Mischlingsziegen und vier WDE-Ziegen.

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.